Schlagwort: 13. Februar

Vergesst uns nicht! – Dresden-Gedenken 2018

Pünktlich gegen 15:30 Uhr setzte sich der Marsch zum diesjährigen traditionellen Dresden-Gedenken in Bewegung, an dem sich gut 600 Teilnehmer aus 7 europäischen Nationen beteiligten. Die Strecke führte vom S-Bahnhof Dresden-Reick aus durch den gleichnamigen Stadtteil, sowie das angrenzende Dresden-Gruna in Richtung des Großen Gartens. Beide Stadtteile lagen im Zerstörungsgebiet, weshalb bis heute verschiedene Gedenktafeln […]

Zeitzeuge: Erhard Ernst Korkisch

Aus Bodenbach im Sudetenland stammend, erlebte Erhard Ernst Korkisch die alliierten Luftangriffe und die Zerstörung Dresdens als Kruzianer, also Mitglied des weltberühmten Dresdner Kreuzchores, im Luftschutzkeller seiner Schule sowie im Lazarett auf Neustädter Seite. Im Frühjar 1944 war ich mit drei weiteren gleichaltrigen Kameraden, noch nicht zehnjährig, zur Aufnahme im Dresdner Kreuzchor in wöchentlichen Kursen […]

Vergesst uns nicht! – Dresden-Gedenken 2017

Auch 2017 ehrendes Gedenken in Dresden! „Ein Volk ist nur so viel wert, wie es seine Toten ehrt“, ist man geneigt die Ereignisse rund um das traditionelle Dresden-Gedenken in diesem Jahr zu überschreiben. Gut 800 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, Serbien, der Tschechischen Republik, Frankreich und Schweden versammeln sich am frühen Abend des 11. Februar 2017 […]

Aus der Trauer zur Kraft – Dresden-Gedenken 2016

Seit nunmehr 10 Jahren engagiert sich das Dresdner Aktionsbündnis für ein ehrendes Gedenken an die zivilen Luftkriegstoten der Stadt. Mit dem erklärten Ziel, entgegen dem Zeitgeist des ewigen Schuldkultes eine inhaltliche Auseinandersetzung mit dem alliierten Bombenkrieg im Allgemeinen und der Zerstörung Dresdens im Besonderen anzuregen, traten im Jahr 2007 Menschen unterschiedlichen Alters und politischer Herkunft […]

Gegen JEDEN Missbrauch der Dresdner Luftkriegsopfer vom 13. Februar!

Unter dem Titel „Das neue Gedenken am 13. Februar“ berichtet heute die BILD-Zeitung über die Pläne des derzeit amtierenden Dresdner Oberbürgermeisters Dirk Hilbert (FDP). So sollen vom 10. – 14. Februar neben anderen „Kunstinstallationen“ im historischen Stadtkern unter anderem auch auf dem Theaterplatz vor der Semperoper 90 Fotomatten auf vor der Mittelmeerinsel Lampedusa ertrunkene Flüchtlinge […]

Der 13. Februar und das Gedenken in Dresden (1989-1998)

Schon zu DDR-Zeiten entwickelte sich in Dresden eine eigene Kultur des Gedenkens an die Zerstörung unserer Heimatstadt und den tausendfachen Feuermord an Kindern, Frauen, Männern, Greisen und unzähligen Flüchtlingen aus den deutschen Ostgebieten. Fernab von staatlich bestimmten Vorgaben, trafen sich in den Abendstunden Dresdner, um mit Kerzen an den Trümmern der Frauenkirche in Stille zu […]

Brandmale – Eine Flucht in die Hölle von Dresden

Beileibe keine Neuerscheinung mehr, doch in diesen Tagen vielleicht aktueller denn je, ist das Buch „Brandmale – Eine Flucht in die Hölle von Dresden“ von Gertrud Rogge. Einordnen lässt sich das 1999 im Eigenverlag erschienene Werk, das 106 Seiten umfasst, am Besten als Zeitzeugenbericht mit autobiografischen Einflüssen. Erzählt wird die Geschichte eines Mädchens, das im […]

dresden-gedenken.info © 2018 | Nur diese Seite informiert authentisch über das seit 1999 jährliche Dresden-Gedenken!